[5 Gründe] Warum Dr. Who auch deine Lieblingsserie werden sollte

[5 Gründe] Warum Dr. Who auch deine Lieblingsserie werden sollte

13. Oktober 2018 3 Von Shani


Dr. Who ist meine unangefochtene Lieblingsserie. Warum, fragt ihr euch? Hier bekommt ihr 5 Gründe, die mehr als ausreichend sein sollten.


Zunächst aber erstmal etwas Aufklärungsarbeit:

Dr. Who  ist eine britischeScience-Fiction-Fernsehserie, die seit 1963 von der BBC produziert wird. Doctor Who handelt von einem mysteriösen Zeitreisenden, der nur als „Der Doktor“ bekannt ist. Er reist mit seinen Begleitern in der Zeit-Raum-Maschine TARDIS  und wird dabei in verschiedene Abenteuer verwickelt. Die Serie wurde von 1963 bis 1989 durchgehend ausgestrahlt; 1996 gab es einen Fernsehfilm; seit 2005 wird die Serie in einer Neuauflage mit neuen technischen Möglichkeiten fortgesetzt.

Das sagt Wikipedia


Der Doktor ist ein Timelord, der zwar wie ein Mensch aussieht, aber keiner ist. Wenn er stirbt wird er einfach in einem neuen Körper wiedergeboren, womit wir den ersten Grund haben, warum die Serie so toll ist:

Flexible Einstiegsmöglichkeiten

Ich habe sowohl die erste Serie, als auch die Zweite bereits mehrmals gesehen. Man muss aber eingestehen, dass besonders die erste bzw. alte Serie etwas trashig ist und somit nicht jedermanns Geschmack trifft. Da der Doktor aber ständig einen neuen Körper und somit auch einen neuen Handlungsstrang bekommt, könnt ihr problemlos mit Staffel 1 der neuen Serie beginnen. Dort werdet ihr auf den 9. Doktor. Wenn ihr aber lieber später Einsteigen wollt, z. B. weil die Serie erst ab Staffel 5 bei Netflix ist, könnt ihr auch das problemlos tun, solange ihr mit der jeweils ersten Staffel eines neuen Doktors beginnt. 

Ihr könntet also auch mit Staffel 2 mit dem 10. Doktor, Staffel 5 und dem 11. Doktor, Staffel 8 und dem 12. Doktor oder Staffel 11 und dem 13. Doktor einsteigen.

Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, kann gerne weiter lesen, denn jetzt kommt Grund Nr. 2.

Die TARDIS

…oder auch Time And Relative Dimensions In Space, ist eine, als Polizei Notrufzelle getarnte Zeitmaschine. 
Sie ist von außen, wie von innen wunderschön UND ist (genau so wie das Zelt der Weaslys und Hermines Handtasche) Innen viel größer als Außen!

Ich liebe die TARDIS übrigens so sehr, dass sie demnächst als Tattoo meinen Arm zieren wird, ihre Geräusche so lieblich klingen, dass ich sie als Benachrichtigungston auf dem Handy eingestellt hab und die Haustür meines zukünftigen Hauses im TARDIS-Look gestrichen werden soll!

Mein größter Wunsch zu Weihnachten ist übrigens eine TARDIS-Keksdose. 

Noch nicht überzeugt von der unangefochtenen Schönheit der TARDIS? Dann überzeugt euch vielleicht dieses Bild:


Amy Pond und andere tolle Begleiter 


Nur mit dem Doktor und der TARDIS wäre die Serie eine eher langweilige One-Man-Show. Pep bekommt sie durch die Begleiter des Doktors. Diese wechseln meist gemeinsam mit dem Körper des Doktors, aber auch manchmal mittendrin. 


Meine liebste Lieblingsbegleiterin ist Amy Pond oder auch „the Girl who waited“. Kleiner Tipp: Guckt die Staffeln in denen Amy vorkommt im englischen Original, wenn ihr es versteht, denn sie hat einen grandiosen schottischen Akzent.

Quelle


Die besten Serienerzfeinde aller Zeiten

…sind natürlich die Darlek!

ELIMINIEREN! ELIMINIEREN! ELIMINIERE DEN DOKTOR!


Ihr wisst nicht wovon ich rede? Ich auch nicht! Ich kann es einfach nicht in Worte fassen wie unglaublich cool die Darlek sind! Schaut die Serie!


Der Doktor


„Doktor Who?“, fragt ihr euch? Meine Antwort darauf lautet: „Na DER Doktor natürlich!“ 

Was könnte bitte cooler sein als ein Timelord, der in einer Polizeinotrufzelle durch Zeit und Raum reist und ständig mit einem Schallschraubenzieher das Universum rettet?

Richtig: GAR NICHTS KÖNNTE COOLER SEIN!


Jetzt fragt ihr euch natürlich: Welcher Doktor ist der coolste? Da gehen die Meinungen auseinander, für mich kann die Frage aber eindeutig beantwortet werden, denn es ist nicht der 10., nicht der 12., nicht der 9. auch nicht der 13. obwohl es sehr cool ist, dass der 13. Doktor eine Frau ist…

Quelle

es ist natürlich: *trommelwirbel*


der 11. Doktor! Ich liebe ihn einfach! Der Schauspieler ist toll, ich mag es wie er manchmal den verrückten Professor raus hängen lässt, ich liebe ihn wegen Amy Pond!


Jedes mal wenn seine Staffeln sich dem Ende neigen, bekomme ich Trennungsschmerz, will nicht mit dem 12. Doktor starten, ich will ihn behalten – BOWTIES ARE COOL! Für mich ist er einfach der Beste! 


Abschließend kann ich nur eins sagen:

Schaut euch die Serie an! Bis zum nächsten Mal,