[Gaming] Hellblade: Senua’s Sacrifice

[Gaming] Hellblade: Senua’s Sacrifice

27. August 2018 6 Von Shani

Hellblade: Senua’s Sacrifice wurde vom britischen Studio Ninja Theory entwickelt und erschien am 08.08.2017. Es ist für die PS4, Xbox One und Windows erhältlich.

Never forget what is it like to see the world as a child, Senua: Where every autumn leaf is a work of art; every rolling cloud, a moving picture; every day a new story.

Ihr spielt Senua, eine junge keltische Kriegerin gegen Ende des 8. Jahrhunderts. Sie reist nach Norden um in Helheim um die nordische Totengöttin Hela dazu zu bringen, die Seele ihres Geliebten Dillion zu retten. Seinen Kopf hat sie bei dieser Aktion natürlich dabei. In ein Tuch gewickelt ist er an ihrer Hüfte sicher verwahrt. Das tolle an dem Spiel, neben der Story ist: Senua hört Stimmen, hat Halluzinationen und Wahnvorstellungen. Die Stimmen beleidigen und warnen sie, ermutigen und entmutigen sie.
Deshalb würde ich euch unbedingt empfehlen das Spiel mit Kopfhörern, wenigstens aber – wie wir – mit einer guten 5.1 Anlage zu spielen, denn nur dann hört man die Stimmen so, als wären sie im eigenen Kopf.



Quelle: Maniac



Das Spiel hat adaptive Schwierigkeitsgrade. Je besser man spielt, desto stärker werden die Gegner. Diesen kann man im Menü aber ausschalten und standardisierte Schwierigkeitsgrade wählen.
Außerdem wächst Senua nach ihrem ersten Kampf ein Mahl an ihrer Hand, welches mit jedem verlorenen Kampf größer wird. Ich würde euch also raten nicht zu oft zu sterben, denn wenn das Mahl ihren Kopf erreicht heißt es „Game Over“ und ihr müsst von vorne spielen.


Quelle



Have you died before?
It’s a serious question.
When the illusion of self is shattered, you simply cease to be.
Though it may not seem that way to others, you know when it is true.
You can feel it, a stranger in your own body,
an imposter an nothing ist the same ever again.


Was das Spiel für mich so besonders macht?


Es ist einfach nur toll! Es ist grandios vertont (wir haben es auf englisch gespielt), die Grafik ist phänomenal, die Story ist unglaublich mitreißend und berührend, so sehr, dass ich zum Ende hin sogar etwas weinen musste, die Kämpfe sind für dieses sehr storylastige Spiel trotzdem fordernd, aber nicht zu zahlreich, die Musik ist unglaublich, die Stimmen hören sich an als wären sie im eigenen Kopf und man bekommt einfach nur eine Gänsehaut welche man bis zum Ende behält.
Ich bin auf jeden Fall einfach nur begeistert. Für dieses Spiel würde ich selbst das spannendste Buch einige Stunden liegen lassen.

Ganz viel Liebe an euch und vor allem dieses Spiel,