[Hörbuchrezension] Sleeping Beauties

[Hörbuchrezension] Sleeping Beauties

23. Januar 2018 0 Von Shani

Autoren: Stephen King und‎ Owen King | gelesen von David Nathan | erschienen bei: Deutschland Random House Audio | Länge: 27 Stunden und 40 Minuten


Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt. (Original Klappentext)

Die Handlung ist so wie man sie von einem King erwartet: sehr gut durchdacht, ohne Logiklücken und wie fast immer etwas surreal.
Die wortgewaltige Schreibweise ist auch durch das Vorlesen nicht verloren gegangen.
Ein besonderes Highlight für mich bei Hörbüchern von Stephen King ist es, dass sie meist von David Nathan gelesen werden. David Nathan ist unter anderem auch der Synchronsprecher von Johnny Depp und so ist es fast so, als würde Johnny Depp höchst selbst einem das Buch vorlesen.
Das Hörbuch ist mit fast 28 Stunden extrem lang, besonders wenn man wie ich meist nur abends vor dem Einschlafen hört.

Alles in allem habe ich aber absolut nichts zu meckern und kann dieses Hörbuch jedem lesefaulen King-Fan nur ans Herz legen. Von mir gibt es 5 Sterne