[Kurzrezension] One of us is lying

[Kurzrezension] One of us is lying

26. Oktober 2018 1 Von Shani


One of us is lying | Karen M. McManus | cbj Verlag | 448 Seiten | erhältlich als Hardcover und E-Book



Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige …

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv…

(Original Klappentext)


Ein flüssiger Schreibstil und ein spannender Start mitten in der Handlung haben den Einstieg ins Buch für mich besonders leicht gemacht. Die Erzählperspektive wechselt zwischen den 4 Schülern. Anfangs fiel es mir noch schwer die Personen nur anhand ihres Namens auseinander zu halten, aber mit der Zeit lernte man sie besser kennen. 
Die Charaktere waren authentisch und mir mehr oder weniger sympathisch. 
Die Handlung des Buchs war durchweg spannend, ständig habe ich gerätselt, wer der Mörder sein könnte und welche Geheimnisse die vier haben. Das Ende kam für mich sehr überraschend. Für mich ein 5 Sterne Buch und definitiv ein Traumprinz!