[Kurzrezension] Peter Pan

[Kurzrezension] Peter Pan

23. Januar 2019 2 Von Shani

Peter Pan | James Matthew Barrie | Diogenes Verlag | 272 Seiten

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Kommen Sie mit auf die Insel Nimmerland, wo Peter Pan wohnt, Anführer der Verlorenen Jungs, die nie erwachsen werden wollen. Fiebern Sie mit, wenn sie Abenteuer gegen Captain Hook bestehen, und lassen Sie sich von der Geschichte um das Mädchen Wendy berühren.

(Original Klappentext)

Jeder kennt irgendwie die Geschichte von Peter Pan, aber wer hat sie gelesen und wer hat nur irgendwelche Filme gesehen?

Ich zählte bis vor kurzem noch zu denen, die das Buch nicht kannten. Jetzt denke ich mir: Da hab ich ganz schön was verpasst.
Das Buch bietet deutlich mehr als eine Geschichte für kleine Kinder. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und die Geschichte birgt weit mehr Geheimnisse, als man denkt.

Besonders Peters Charakter war für mich eine echte Überraschung, denn er hat etwas düster-makaberes an sich, etwas, das ich nicht erwartet hätte, ich fand ihn fast schon ein wenig gruselig von Zeit zu Zeit. Trotzdem hat das Buch den Charme eines Kinderbuches mit einer tollen Geschichte, die ich mit Spannung verfolgt habe, obwohl ich sie ja eigentlich schon kannte.

Dieses Buch wird bei mir auf jeden Fall in Ehren gehalten, damit meine Kinder es später nicht erst mit 27 Jahren lesen. Es zählt definitiv zu meinen Favoriten unter den Klassikern und bekommt von mir 4 Sterne und den Stempel Match.