[Kurzrezension] Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen

[Kurzrezension] Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen

29. August 2018 2 Von Shani

Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen | Leigh Bardugo | dtv Verlag | 441 Seiten | erhältlich als E-Book und gebundenes Buch


Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte …

(Original Klappentext)


Als echter Comicfan war dieses Buch natürlich ein absolutes Muss und es hat mich im Sommer aus einer riesigen Leseflaute gerissen. Es fühlte sich an als würde man einen guten DC Film sehen oder einen tollen Comic lesen, nur in Romanform. Der Schreibstil von Leigh Bardugo war leicht zu lesen und sehr bildlich. Die Handlung war durchweg spannend und nicht vorhersehbar. Der Charakter von Diana war gut erfasst und mir fiel es schwer das Buch aus der Hand zu legen, weshalb ich es nahezu an einem Stück durchgelesen habe.

Das Buch kommt in die Kategorie Traumprinz und erhält von mir ganze 5 Sterne.