[Meine Liebsten] Bücher aus 2018

[Meine Liebsten] Bücher aus 2018

4. Januar 2019 1 Von Shani

2018 ist vorbei, 2019 hat begonnen und auch für mich ist es an der Zeit das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. In diesem Beitrag möchte ich euch meine Highlights aus 2018 vorstellen. Habt ihr Bock?

Im Jahr 2018 habe ich einige Bücher gelesen. Durch einige Leseflauten und eine lange Blogpause waren es zwar nicht so viele wie sonst, aber es waren trotzdem einige tolle Bücher dabei. Zu viele tolle Bücher um ehrlich zu sein, weshalb es mir unglaublich schwer fiel meine absoluten Favoriten heraus zu filtern.

Queens of Geek ist aber ohne Frage einer davon. Das Buch von Jen Wilde war mein erstes englisches Buch in 2018 und hat eine ganze Welle los getreten, denn seit diesem Buch habe ich Blut geleckt und wieder vermehrt englische Bücher gelesen.
Neben der tollen Handlung ist der Schreibstil echt schön. Er ist leicht zu verstehen und vom Bauchgefühl der würde ich das Buch auch durchaus Lesern empfehlen, die noch nicht so sicher beim Lesen von englischen Büchern sind.
Inhaltlich ist das Buch auch absolut fantastisch. Es macht Mut, es macht stark und nachdem ich es gelesen habe, spürte ich nahezu wie mein Selbstbewusstsein gewachsen ist, denn dieses Buch vermittelt eine eindeutige Message: Du bist gut so, genau so wie du bist! Hier gehts übrigens zu meiner Rezension.

Ein weiteres Buch, das mir besonders in Erinnerung geblieben ist, war Ein Tag im Dezember von Josie Silver. Das Buch war so phantastisch, dass sich 5 Blogger (mich eingeschlossen), die eigentlich Blogtouren totaaaaaal doof finden, zusammen gesetzt haben und über dieses Buch eine Blogtour gemacht haben. Unglaublich oder?
Mich hat an diesem Buch besonders die mitreißende Handlung umgehauen. In diesem Buch steckt sooooo viel Liebe und es ist wunderbar winterlich! Ich kann es euch echt nur ans Herz legen!


Als nächstes gibt es ein weiteres Jahreshighlight von mir:
Ash Princess von Laura Sebastian überzeugte mich mit einem angenehmen Schreibstil, einer tollen Protagonistin, einer fantastischen Welt und einem umwerfend schönen Cover!
Wem das nicht reicht, den überzeugt vielleicht meine Rezension. Die findest du genau hier!


Ein weiteres Buch hat es in meine Jahreshighlights geschafft, und zwar weil es völlig unerwartet wunderbar war.
Als ich Das unsichtbare Mädchen von Charis Cotter als Rezensionsexemplar angefragt habe, war ich zwar interessiert an dem Buch, allerdings habe ich auch nicht super viel erwartet. Um so überraschter war ich, als ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Neugierig geworden? Dann schaut doch mal bei meiner Rezension vorbei.


Last but not least: Kafka am Strand von Haruki Murakami! Ich habe dieses Buch gehasst und geliebt gleichzeitig und dennoch gehört es in diesen Beitrag.
Obwohl es an vielen Stellen etwas langatmig war, hat mich Murakamis Schreibstil überzeugt. Die Handlung hat mich mehr verstört als begeistert, aber dennoch war es für mich etwas ganz besonderes dieses Buch zu lesen, denn ich werde es auf keinen Fall vergessen. Ich freue mich schon bald meinen nächsten Murakami zu lesen. Hier gehts zu meiner Rezension.


Einen weiteren wunderbaren Beitrag zum Thema findet ihr bei Simone von Verliebt in Zeilen.



Welche Bücher waren eure Favoriten in 2018? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe,