[Meine Liebsten] Serien auf Netflix

[Meine Liebsten] Serien auf Netflix

19. Oktober 2018 6 Von Shani



Die neue Kategorie auf meinem Blog: Meine Liebsten!

14-tägig bekommt ihr in diesem Format meine Liebsten Dinge zu einem bestimmten Thema. Heute: Serien auf Netflix.


Wenn du auch einen Blog hast und bei dieser Aktion gerne mitmachen möchtest, kannst du das gerne tun. Schick mir einfach einen Link mit deinem Beitrag und du wirst verlinkt. Unten im Beitrag findest du die Themen für die nächsten Termine.


Genug gelabert, legen wir los!


Doctor Who



Wie sollte es anders sein nach meinem Doctor Who Beitrag? Diese Serie ist meine unangefochtene Nr. 1 UND es gibt sie ab Staffel 5 sogar bei Netflix! Deshalb gehört Doctor Who einfach an erste Stelle in diesem Beitrag. 

Vieles mehr zur Serie, unter anderem, warum ihr gefahrlos mit Staffel 5 starten könnt, erfahrt ihr in meinem Doctor Who Beitrag.


Riverdale



Riverdale scheint auf den ersten Blick ein ruhiges, unschuldiges Städtchen zu sein, doch der Schein trügt. Seit dem tragischen Tod des Highschool-Schülers Jason Blossom ist nichts mehr wie vorher. Archie Andrews will eine Karriere als Musiker anstreben und versucht, seine kaputte Freundschaft mit dem angehenden Autor und Klassenkameraden Jughead Jones zu bereinigen. Derweil freut sich Betty Cooper auf ihren Schwarm Archie, ist aber nicht bereit, ihm ihre Gefühle zu gestehen. Als die neue Schülerin, Veronica Lodge, gemeinsam mit ihrer Mutter Hermione aus New York City nach Riverdale zieht, funkt es sofort zwischen der modebewussten Schönheit und Archie. Jedoch will Veronica ihre neue Freundschaft zu Betty nicht gefährden. Und dann ist da noch die „Bienenkönigin“ Cheryl Blossom, die anscheinend mehr über den mysteriösen Tod ihres Zwillingsbruders Jason weiß, als sie zugeben will.

(Inhalt frei nach Wikipedia)

Riverdale war und ist für mich ein Highlight auf Netflix und ich warte immer ungeduldig auf die neue Staffel. Aktuell gibt es davon drei. Einzig besser als Riverdale ist der Doctor, wie er, den Schallschraubenzieher schwingend… Oh, sorry, ich schweife ab. Kommen wir zur nächsten Serie.



Stranger Things




Nach dem Verschwinden eines Jungen treten in einer Kleinstadt geheime Regierungsexperimente, übernatürliche Kräfte und ein merkwürdiges kleines Mädchen zutage.



Stranger Things hat mir einige tolle Stunden vor der Glotze geschenkt. Die Jungs, die einem Geheimnis auf der Spur sind, das viel zu groß und übermächtig für sie ist, nur um ihren Freund zu retten, haben mich einfach überzeugt. Fast so sehr wie Doctor Who und die TARDIS und… Sorry.


Jessica Jones


Von ihrer traumatischen Vergangenheit verfolgt, will Jessica Jones als Privatdetektivin ihren Peiniger aufspüren, bevor dieser in Hell’s Kitchen weiteres Unheil stiftet.



Als kleiner Marvelholic darf in meiner Liste natürlich auch eine Comic“verfilmung“ nicht fehlen. Jessica Jones ist einfach mein Favorit der Marvel Serien, was vermutlich an ihrer negativen, gemeinen und zynischen Art liegt, die ich lieb gewonnen hab. Und daran, dass der 10. Doctor der Bösewicht ist, natürlich nicht der Echte, sondern nur der Schauspieler. Zum Glück, denn mit dem echten Doctor kämen auch die Darlek als Feine und gegen die hätte Jessica Jones im Gegensatz zum Doctor nämlich keine Chance.



Das waren sie dann schon, meine Liebsten Serien auf Netflix. Schreibt mir eure Favoriten gerne in die Kommentare oder verfasst einfach selbst einen Beitrag, ich verlinke euch gerne.

Die nächsten Male geht es weiter:

  • 02.11.2018 [Meine Liebsten] Bücher aus meiner Jugend
  • 16.11.2018 [Meine Liebsten] Bücher deutscher Autoren

Beiträge von anderen Blogs findet ihr hier:
Naddisblog
Bunte Worte
Verliebt in Zeilen



Abschließend kann ich nur noch sagen: Schaut Doctor Who!