[#noplaceforshame] Dumplin‘ – Go big or go home | Teil IV

[#noplaceforshame] Dumplin‘ – Go big or go home | Teil IV

17. Januar 2019 0 Von Shani

Simone von Verliebt in Zeilen, Stephi von Bunte Worte, Mary von Zombodys thoughts und meine Wenigkeit haben mal wieder etwas ganz besonderes für euch ausgeheckt: Eine Blogtour die keine Blogtour sein soll zum Thema Bodyshaming am Beispiel von Dumplin‘ – Go big or go home von Julie Murphy.

Jeder Tag steht unter einer Frage, die wir alle auf unseren Blogs beantworten wollen. Heute:

Warum sollte es mehr Bücher dieser Art geben?

Bodyshaming ist ein sehr präsentes Thema, besonders unter Jugendlichen. Ich finde es wichtig, dass es Bücher wie Dumplin‘ gibt, auch wenn sie nicht perfekt sind. Denn je mehr Bücher es zu dem Thema gibt, desto höher ist die Chance, dass über dieses Thema gelesen und geredet wird!


In zu vielen Büchern findet meiner Meinung eh schon Bodyshaming statt, sei es bewusst oder unterbewusst, beabsichtigt oder unbeabsichtigt. Entweder sind die Protagonisten in den Büchern unglaublich schön, oder sie müssen erst schön werden um beachtet zu werden. Als Beispiele fallen mir nur die Nachtmahr Bücher ein, in denen die Protagonistin überhaupt nicht bei Männern ankommt, als sexy Nachtmahr aber alle Frauen in den Schatten stellt und jeden Mann verführt, der ihr über den Weg läuft. Oder aber die Pan Trilogie, in der die Protagonistin „moppelig“ ist und erst abnehmen muss um bei dem Mann ihrer Träume landen zu können.

Dass jungen Menschen durch Bücher solche Werte vermittelt werden, finde ich sehr schade. Denn Bücher sollten doch bilden und den Horizont erweitern und nicht Engstirnigkeit weiter ausprägen, findet ihr nicht? Ich freue mich auf Diskussionen in den Kommentaren.

Schaut auf jeden Fall bei den anderen Beiträgen vorbei, ich verlinke sie euch hier:

Alles Liebe,