[Rezension] Ophelia Scale

[Rezension] Ophelia Scale

29. Mai 2019 0 Von Shani

Ophelia Scale – Die Welt wird brennen | Lena Kiefer | cbj Verlag | 464 Seiten | erhältlich als E-Book und gebundenes Buch

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …

(Original Klappentext)

Das Buch startet direkt mit einer spannenden, actiongeladenen Szene, in der wir unsere Protagonistin Ophelia kennen lernen. Zusammen mit dem schön angenehm und leicht zu lesenden Schreibstil könnte der Start ins Buch nicht besser sein.

Ophelia ist mir von Anfang an super sympathisch und ich konnte mich total in die hineinversetzen. Ihre Gefühle und ihr Hass auf das Regime, das Unverständnis, warum die Abkehr – der Verzicht auf sämtliche elektronischen Geräte – durchgeführt werden musste und ihr Wunsch nach einer Rebellion, konnte ich sofort nachfühlen.

Trotzdem hatte das Buch nach dem tollen Start dann einen kleinen Hänger. Ich hatte zwar weiterhin Spaß daran es zu lesen, aber ich habe mich in der Welt nicht so ganz zurechtgefunden und viele Dinge nicht verstanden, zum Beispiel was der Grund für die Abkehr war. Nach einigen Kapiteln hat die Handlung dann aber schnell wieder Fahrt aufgenommen und ich war voll drin im Buch und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Neben Ophelia waren mir auch die anderen Charaktere super sympathisch. Sie wurden unglaublich authentisch geschrieben und ich konnte sofort die passenden Sympathien und Antipathien entwickeln.

Zum Ende hin wurde das Buch dann noch spannender – auch wenn ich nicht dachte, dass das noch möglich ist. Die Grenzen von Gut und Böse sind verschwommen und ich wusste genau so wenig wie Ophelia welche Seite lügt und welche die Wahrheit sagt.

Gekrönt wurde das Buch dann von dem miesesten und fiesesten Cliffhanger, den ich bis jetzt in 2019 gelesen habe und alles in mir drin hat geschrien und geflucht, weil es wissen wollte wie es weiter geht. Zum Glück erscheint Band 2 schon im August und ich werde eine der ersten sein, die das Buch lesen wird.

Ophelia Scale erhält von mir volle 5 Sterne und wird zum Traumprinzen gekrönt!