[Rezension] New York Bastards

[Rezension] New York Bastards

New York Bastards – In deinem Schatten | K. C. Atkin | LYX Verlag | 412 Seiten | erhältlich als E-Book

 

FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell’s Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des „Bräutigams“ beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird – und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat …

(Original Klappentext)

Ich bin ein absoluter Fan des Buches! Der Schreibstil ist flüssig und es macht Spaß beim Lesen. Man setzt sofort in der Handlung ein und ich war von der ersten Sekunde an gefesselt von der Geschichte. Der Charakter von Lissianna ist super sympathisch und auch für die lieben „Bastards“ wachsen so einige Sympathien heran. Die Spannungen zwischen den beiden Charakteren sind super beschrieben und man fiebert richtig mit. Auch die Frage wer der Mörder ist geht in der Liebesgeschichte nicht unter. Die Balance stimmt. Durch die verschiedenen Sichtweisen in den Kapiteln kann man sich in jeden Charakter hineinversetzen, nichts bleibt verborgen. Auch wer der Mörder ist war (fast) bis zum Schluss ein Geheimnis. Von mir gibt es an dieser Stelle eine Einordnung in die Kategorie Match und 4,5 Sterne.